Geldanlage

Immobilien

  • Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de
    Selten haben sie die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland über alle Segmente des EUROPACE Hauspreis-Index EPX hinweg in einem Monat so einheitlich entwickelt wie in der Auswertung für Dezember 2016. MEHR

Vorsorge

  • Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de
    Motorradfahrer sollten jetzt ihre Versicherung wechseln. Dazu rät das Vergleichsportal CHECK24. Grund: Laut CHECK24 liegt aktuell der durchschnittliche Haftpflichtbeitrag für Motorräder noch 5 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. MEHR
  • Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

    Die Zinswende – Das Phantom der Finanz-Oper?

    Anfang 2016 sprach die Fed von vier Zinserhöhungen. Eine ist es geworden. Gegenüber früheren Zinserhöhungszyklen der US-Notenbank ist der aktuelle nur ein Zinswendchen. Für 2017 plant die Fed statt zwei drei Zinssteigerungen ein. In den zwei Folgejahren sollen es ebenfalls drei Zinserhöhungen sein. Aber wird es zu dieser Zinswende tatsächlich kommen? MEHR
  • Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

    Im Fokus Apple: Etwas ganz Besonderes

    Nach den jüngsten Enttäuschungen in Form rückläufiger Umsätze und sinkender iPhone-Verkaufszahlen dürfte man sich bei Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) auf das restliche Weihnachtsgeschäft 2016, aber vor allem auf das kommende Jahr freuen. MEHR
  • Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

    EZB – Definitiv kein Einstieg in den Ausstieg!

    Das ursprünglich bis März 2017 terminierte Anleiheprogramm der EZB geht erneut in die Verlängerung, bis mindestens Dezember 2017. Zwar wird das monatliche Aufkaufvolumen ab April 2017 von 80 wieder auf das ursprüngliche Niveau 60 Mrd. Euro gesenkt. Insgesamt jedoch erwirbt die EZB damit etwa 540 Mrd. Euro mehr Anleihen als bislang geplant. MEHR
  • Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

    Klarer Aufwärtstrend bei den meisten Teilschutz-Zertifikaten

    Für nahezu die Hälfte der Zertifikate-Anbieter in Deutschland hat sich das Geschäft mit strukturierten Wertpapieren im Jahr 2016 weitgehend konstant entwickelt. Für das neue Jahr gehen die meisten hingegen von einer unveränderten oder besseren Geschäftsentwicklung aus, erwarten aber zugleich verschärfte Wettbewerbsbedingungen. MEHR