Gemäßigter Preisanstieg von Wohnimmobilien geht weiter

Der recht einheitliche und gemäßigte Preisanstieg von Wohnimmobilien ging auch im Oktober 2017 weiter. Die aktuelle Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index (EPX) zeigt in allen drei untersuchten Segmenten leichte Preissteigerungen – um 0,22 bis 0,41 Prozent. Der Preisanstieg ist damit laut EUROPACE-Angaben im Vergleich zum Vormonat nochmals leicht zurückgegangen. Ein Zeichen dafür, dass der Immobilienmarkt gesättigt ist?

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser haben sich im Oktober im Vergleich zum Vormonat laut EUROPACE um 0,22 Prozent verteuert, im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,84 Prozent. Bestandshäuser wurden um 0,41 bzw. 5,99 Prozent teurer. Die Preise für Eigentumswohnungen sind in dieser Zeit um 0,36 bzw. 7,78 Prozent gestiegen. Daraus ergaben sich für den EPX-Gesamtindex im Oktober Anstiege um 0,33 Prozent zu September 2017 und um 6,17 Prozent zu Oktober 2016, heißt es weiter.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*