Jetzt ist wieder Sparen angesagt

Nachdem die Deutschen zuletzt in Konsumlaune waren, sparen sie im Juli erstmals wieder. Das ist das Ergebnis des aktuellen comdirect Spar- und Anlageindexes, der im Juli auf 101,2 Punkte anstieg (Vormonat: 95,0 Punkte).

Die Sparsamkeit der Bundesbürger zeigt sich laut comdirect-Angaben auch im gestiegenen Sparbetrag: Im Juli legten die Deutschen pro Kopf etwa 113 Euro auf die Seite, im Juni waren es 9 Euro weniger (104 Euro). Am liebsten setzen die Deutschen beim Sparen auf klassische Anlageformen. Über die Hälfte der Befragten (55 Prozent) legt ihr Geld auf einem Girokonto an, danach folgen das Sparbuch (53 Prozent) und Tagesgeld (39 Prozent). Skeptisch ist die breite Bevölkerung weiterhin gegenüber Wertpapieren. Lediglich 14 Prozent nutzen Aktien als Geldanlage, bei Fonds sind es 18 Prozent, heißt es weiter.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*