Die Zeichen stehen wieder auf Konsum

Während die Deutschen in den Sommermonaten Juli und August noch fleißig sparten, so haben sie im September wieder mehr Geld ausgegeben. Das zeigt der aktuelle comdirect Spar- und Anlageindex, der mit einem Stand von 99,7 Punkten um 5,7 Punkte gesunken ist.

Im Schnitt hat jeder Bundesbürger laut comdirect-Angaben im September rund 108 Euro auf die hohe Kante gelegt (Vormonat: 115 Euro). Für Oktober plant ein Großteil der Deutschen keine Veränderungen an seinem Konsumverhalten: 89,2 Prozent der Bundesbürger wollen in diesem Monat gleich viel oder noch weniger als im September zurücklegen. Besonders wenig haben die Deutschen im vergangenen Monat in Wertpapieren angelegt – hier sank der Anteil der deutschen Sparer von knapp einem Drittel (30 Prozent) auf 25 Prozent, heißt es weiter.

Insbesondere die Aktie verlor an Bedeutung: Während im August noch jeder Sechste (16 Prozent) seine Ersparnisse in Aktien investierte, so waren es im September nur noch 11 Prozent. Aber auch die Lebensversicherung büßte an Beliebtheit ein, hier sank der Anteil der Sparer, die ihr Geld in eine Lebensversicherung einzahlen, von 30 Prozent auf rund ein Viertel der deutschen Sparer (26 Prozent), so comdirect.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*