Sparneigung der Deutschen rekordverdächtig

Bei der Mehrheit der Deutschen steht der Traumurlaub ganz oben auf der Liste der Sparwünsche. Jeder Fünfte (22 Prozent) würde sein Erspartes für eine große Reise ausgeben. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von comdirect im Rahmen des Spar- und Anlageindex.

Auf Platz 2 der Sparziele der Deutschen liegt laut comdirect-Angaben die eine eigene Immobilie (12 Prozent). Jeder Zehnte (11 Prozent) legt Geld für eine Renovierung oder einen Umbau der Wohnung beiseite. Bei jungen Menschen hat allerdings die Vorsorge für das Alter höchste Priorität. 23 Prozent der Befragten zwischen 18 und 29 Jahren wollen ihr Erspartes in eine eigene Immobilie investieren. Erst danach würden sie sich den Wunsch einer Traumreise erfüllen, so comdirect.

Insgesamt stieg die Sparneigung der Deutschen im August weiter an auf 105,4 Punkte (Vormonat: 101,2). Damit liegt der Spar- und Anlageindex nur knapp unter dem Rekordhoch von April dieses Jahres (105,7 Punkte). Auch der Sparbetrag erhöhte sich im August erneut: Im Schnitt legten die Befragten etwa 115 Euro pro Kopf auf die Seite (Juli: 113 Euro). Zu den beliebtesten Anlageformen der Deutschen zählen weiterhin das Girokonto (56 Prozent) und das klassische Sparbuch (54 Prozent). So verwahrt etwa jeder dritte Bundesbürger sein Erspartes lieber als Bargeld, heißt es weiter.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*