Optimismus bleibt

China-Sorgen, die Unsicherheit bezüglich des Zeitpunkts der Fed-Leitzinserhöhung und nun auch noch der Volkswagen-Skandal um manipulierte Abgaswerte. Kein besonders gutes Börsenumfeld. Trotzdem sind unter den Finanzprofis überwiegend Optimisten zu finden. Das geht aus dem aktuellen Profi-Börsentrend der DAB Bank hervor.

Demnach erwarten 38 Prozent der befragten Vermögensverwalter im Oktober steigende Börsenkurse, während nur 24 Prozent von fallenden Märkten ausgehen. Weitere 38 Prozent rechnen mit einer gleich bleibenden, stabilen Entwicklung. Die Mehrheit der Vermögensverwalter – 54 Prozent – hält deutsche Aktien aktuell für fair bewertet, während sie für 38 Prozent unter- und für nur 8 Prozent überbewertet sind. Damit wird die Stimmung allerdings etwas verhaltener, was sich auch in einem gegenüber den Vormonaten leicht zurückgegangenen Indexwert des Profi-Börsentrends von 21,8 niederschlägt. Im September hatte er noch bei 29,9 Punkten gelegen, heißt es weiter.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*