Deutsche Börse: Weitere Neuigkeiten

Die Deutsche Börse hat den erfolgreichen Start von Scale verkündet. Scale ist das neue Segment für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zu Handelsbeginn notierten am 1. März 46 Aktien und Unternehmensanleihen in Scale, weitere Emittenten haben die Aufnahme bereits beantragt und sollen in den kommenden Tagen folgen.

„Mit Scale leisten wir einen weiteren Beitrag, um insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen über den Finanzplatz Frankfurt einen attraktiven Zugang zum Kapitalmarkt zu bieten. Als Börsenbetreiber ist es unsere Pflicht, die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Unternehmen ihre Wachstumsziele erreichen“, sagte Carsten Kengeter (CEO Deutsche Börse). „Scale steht dabei für die Leistungsfähigkeit des deutschen Mittelstandes, der international aufgestellt ist und der maßgeblich zum Erfolg des Standorts Deutschland beiträgt.“

Darüber hinaus stellte der Börsenbetreiber Statistiken zu den jüngsten Handelsumsätzen vor. Im Februar lag der Orderbuchumsatz aller gehandelten Wertpapierarte an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate Exchange laut Unternehmensangaben bei insgesamt 109,0 Mrd. Euro (Februar 2016: 130,7 Mrd. Euro). Davon entfielen 97,8 Mrd. Euro auf Xetra (Februar 2016: 120,7 Mrd. Euro). Der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz lag bei 4,9 Mrd. Euro (Februar 2016: 5,7 Mrd. Euro). 4,0 Mrd. Euro Umsatz erzielte der Handelsplatz Börse Frankfurt (Februar 2016: 4,0 Mrd. Euro). An der Tradegate Exchange lag der Umsatz im Februar bei rund 7,2 Mrd. Euro (Februar 2016: 6,0 Mrd. Euro), heißt es weiter.

Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien im Februar rund 95,4 Mrd. Euro. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 11,5 Mrd. Euro. In Anleihen wurden 0,5 Mrd. Euro umgesetzt, in strukturierten Produkten 1,2 Mrd. Euro und in Fonds 0,2 Mrd. Euro. Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds wurde im Februar mit Anleihen ein Volumen von 3,7 Mrd. Euro (Einfachzählung, vorwiegend Staatsanleihen) gehandelt (Februar 2016: 7,0 Mrd. Euro), so die Deutsche Börse.

Nach Anzahl der Transaktionen betrachtet wurden auf Xetra laut Deutsche-Börse-Angaben im Februar 21,4 Mio. Geschäfte abgeschlossen (Februar 2016: 25,9 Mio.). Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Februar war Siemens AG mit 5,5 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Metro AG mit 603 Mio. Euro Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte Rocket Internet SE mit 204 Mio. Euro und bei den TecDAX-Werten Nordex SE mit 493 Mio. Euro. Umsatzstärkster ETF auf Xetra war iShares Core DAX UCITS ETF mit 1,1 Mrd. Euro.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*