Weniger Umsatz mit Anlagezertifikaten und Hebelprodukten an den europäischen Finanzmärkten

Die Börsenumsätze der Anlagezertifikate und Hebelprodukte sind an den europäischen Finanzmärkten im dritten Quartal gesunken. Die Umsätze gingen im Vergleich zum zweiten Quartal um 9,0 Prozent auf 25,4 Mrd. Euro zurück. Im Jahresvergleich bedeutete das ein Minus von 26,0 Prozent. Dies teilte der Branchenverband DDV als Teil der europäischen Vereinigung EUSIPA mit.

Laut DDV-Angaben lagen die Umsätze mit Anlagezertifikaten an den europäischen Börsen im dritten Quartal bei 9,2 Mrd. Euro. Das entsprach einem Anteil am Gesamtumsatz von 36,2 Prozent. Die Börsenumsätze bewegten sich auf dem Niveau vom Vorquartal. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entsprach dies einem Anstieg um 3,0 Prozent. Die Umsätze mit Hebelprodukten wie Optionsscheinen, Knock-Out Produkten und Faktor-Zertifikaten beliefen sich im Zeitraum von Juli bis September auf 16,2 Mrd. Euro. Sie vereinten damit einen Anteil von 63,8 Prozent des Gesamtumsatzes auf sich. Dies bedeutete gegenüber dem zweiten Quartal 2016 einen Umsatzrückgang um 13,0 Prozent. Im Jahresvergleich entsprach dies einem Minus um 37,0 Prozent, heißt es weiter.

An den Börsen in den EUSIPA-Mitgliedsländern zählte das Produktangebot Ende September 549.495 Anlagezertifikate und 827.523 Hebelprodukte. Im Vergleich zum Vorquartal stieg das Gesamtangebot der gelisteten Produkte um 3,0 Prozent. Im Jahresvergleich bedeutete dies ein Minus von 2,0 Prozent. Die Banken legten im dritten Quartal insgesamt 839.744 Anlagezertifikate und Hebelprodukte neu auf. Im Vergleich zum Zeitraum von April bis Juni bedeutete dies ein Anstieg der Neuemissionstätigkeit um 5,0 Prozent. Im Jahresvergleich wurde ein Minus von 10,0 Prozent verzeichnet. Insgesamt wurden 191.778 neue Anlagezertifikate aufgelegt. Ihr Anteil an den Neuemissionen betrug 22,8 Prozent. Insgesamt wurden 647.966 Hebelpapiere neu gelistet, was einem Anteil an den Neuemissionen von 77,2 Prozent gleichkam, so der DDV.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*