Aktienfonds bleiben die volumengrößte Fondsgruppe

Den Fondsgesellschaften sind im August netto 7,3 Mrd. Euro neue Gelder zugeflossen. Publikumsfonds steuerten 2,4 Mrd. Euro neue Gelder bei, nachdem sie im Juli einen Abfluss von 8 Mio. Euro verzeichnet hatten. Seit Jahresbeginn summiert sich das Neugeschäft der Fondsgesellschaften auf netto 63,2 Mrd. Euro. Dies teilte der Branchenverband BVI mit.

Das Vermögen der Publikumsfonds ist seit Jahresbeginn laut BVI-Angaben von 883 Mrd. Euro auf derzeit 900 Mrd. Euro gestiegen. Aktienfonds sind seit April 2009 die volumengrößte Fondsgruppe. Sie verwalteten Ende August 2016 ein Vermögen von 325 Mrd. Euro. Mischfonds sind seit Februar 2015 die zweitgrößte Gruppe mit derzeit 221 Mrd. Euro. Es folgen Rentenfonds mit 200 Mrd. Euro und Immobilienfonds mit 87 Mrd. Euro. Die August-Asatzliste führen Mischfonds an. Sie sammelten 1,8 Mrd. Euro ein, so viel wie noch nie in diesem Jahr. Rentenfonds flossen 1,3 Mrd. Euro neue Gelder zu. Davon entfällt knapp die Hälfte auf Fonds mit Unternehmensanleihen. Aus Aktienfonds zogen Anleger unter dem Strich 0,5 Mrd. Euro ab. Hierbei verzeichneten allein Aktien-ETFs Rückgaben von 1,1 Mrd. Euro. Immobilienfonds sammelten 0,1 Mrd. Euro neue Gelder ein, heißt es weiter.

Die deutsche Fondsbranche verwaltet derzeit ein Vermögen von 2,8 Bio. Euro. Bezogen auf das weltweite Vermögen von 38,1 Bio. Euro hat Deutschland einen Marktanteil von 7,3 Prozent. Der mit Abstand größte Fondsmarkt ist die USA. Dort verwalten Fondsgesellschaften ein Vermögen von 17,9 Bio. Euro. Aktienfonds sind weltweit mit 14,9 Bio. Euro die volumenstärkste Fondsgruppe. Das entspricht einem Anteil von 39 Prozent. Es folgen Rentenfonds mit 22 Prozent und Mischfonds mit 18 Prozent, so der BVI.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*