Aktien: Wieder mehr Zuversicht

In der aktuellen Erhebung des Citi-Investmentbarometers sehen die befragten Finanzmarktteilnehmer Aktien wieder deutlich zuversichtlicher: Über die Hälfte der Befragten (50,9 Prozent) erwartet steigende Aktiennotierungen für die nächsten drei Monate – im Vorquartal war es nur gut jeder Dritte (36,3 Prozent).

Dagegen rechnet mit 34,2 Prozent laut Citi-Angaben ein geringerer Anteil der Befragten mit einer Seitwärtsentwicklung der Aktiennotierungen (Q2 2016: 43,9 Prozent). Indessen lässt der Optimismus zu den Rohölkursen (Brent) wieder spürbar nach. Auf drei Monate gesehen, rechnen 36,4 Prozent der Umfrageteilnehmer mit steigenden Ölpreisen (Q2 2016: 48,6 Prozent). Knapp die Hälfte der Befragten (49,9 Prozent) erwartet jedoch stagnierende Kurse; im zweiten Quartal waren dies nur 35,5 Prozent. Für die nächsten zwölf Monate gehen allerdings nach wie vor 55,2 Prozent der Umfrageteilnehmer von steigenden Kursen aus (Q2 2016: 63,8 Prozent) und 34,8 Prozent rechnen mit einer Seitwärtsentwicklung (Q2 2016: 24,9 Prozent), heißt es weiter.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*