Eigentumswohnungen und Neubauten sorgen für höhere Immobilienpreise

Die Preise für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser sind in den letzten Monaten vergleichsweise konstant angestiegen. Im Juli 2016 hingegen gingen sie laut der aktuellen Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index EPX erstmals seit fast einem Jahr wieder leicht zurück (-0,66 Prozent).

Da sowohl Eigentumswohnungen (+1,23 Prozent) als auch Häuser-Neubauten (+2,46 Prozent) jedoch weiter leicht teurer wurden, stieg auch der EPX-Gesamtindex erneut an: Er legte laut EUROPACE-Angaben um 1,05 Prozent auf 132,39 Indexpunkte zu.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*