Kauflust der Deutschen hält an

Den Deutschen ist aktuell nicht nach Sparen zumute: 26 Prozent der Bundesbürger geben an, im vergangenen Monat gar nichts oder weniger als 50 Euro auf die hohe Kante gelegt zu haben. Das zeigt der aktuelle comdirect Spar- und Anlageindex. Insbesondere die ältere Generation zählt momentan zu den Sparmuffeln.

Bei den über 60-Jährigen hat laut comdirect-Angaben jeder Dritte (35 Prozent) fast nichts gespart. Zum Vergleich: Bei den 18- bis 29-Jährigen sagten das nur 17 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat ist der Spar- und Anlageindex nur um 0,8 Punkte angestiegen – Konsum ist den Deutschen derzeit wichtiger, als zu sparen. Im Schnitt haben die Befragten 109 Euro zur Seite gelegt. Beliebteste Anlageformen sind weiterhin Girokonto (56 Prozent), Sparbuch (52 Prozent) und Tagesgeldkonto (37 Prozent), heißt es weiter.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*