Wirecard – die Megatrends im Visier

Die Wirecard-Aktie (WKN 747206) hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Performance abgeliefert. Angesichts der Megatrends, mit denen sich das TecDAX-Unternehmen beschäftigt, dürfte das Kurspotenzial immer noch nicht ausgeschöpft worden sein.

Die Verbreitung von Smartphones und des mobilen Internets schreitet rasend schnell voran. Dabei erledigen wir heute immer mehr Alltagsaufgaben mithilfe von Computer-Handys sogenannten Smartphones. Auch das bequeme und bargeldlose Bezahlen gehört dazu. Kein Wunder, dass nicht wenige beim Thema „Mobile Payment“ bereits davon träumen, dass das Kramen nach Münzen oder Scheinen in unseren Geldbeuteln vollständig überflüssig werden könnte. Aber, noch sind wir nicht an diesem Punkt. Unternehmen wie Wirecard, die sich zukünftigen Bezahlmethoden verschrieben haben, profitieren schon heute von dem gesteigerten Anlegerinteresse.

In den vergangenen fünf Jahren hat das besagte Interesse der Investoren dazu geführt, dass sich der Wert der im TecDAX gelisteten Wirecard-Aktie mehr als vervierfacht hat. 2015 lag der Kurszuwachs bei knapp 28 Prozent. Zudem erreichte das Papier weitere Allzeithochs. Während Investoren auf Zukunftsmärkte wie Mobile Payment schielen, profitiert Wirecard schon heute von dem boomenden Online-Handel. Allerdings heißt das keineswegs, dass der Online-Handel nicht selbst zu den Megatrends gehören würde. Wirecard kommt der Umstand zugute, dass ein beachtlicher Teil der Kunden des Unternehmens aus Aschheim bei München aus dem e-Commerce Marktsegment, dem in den nächsten Jahren ein dynamisches Wachstum bescheinigt wird, kommt.

Wirecard unterstützt seine Kunden dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Über die Wirecard Bank AG werden beispielsweise die Kreditkartenakzeptanz mit klassischen Dienstleistungen rund um die Abwicklung, Risikoprüfung und Betrugsprävention von Zahlungstransaktionen, wie sie ein sogenannter Payment Service Provider leistet, verknüpft. Die gute Nachricht für Wirecard liegt darin, dass jedes neu, in den e-Commerce Markt eintretende Unternehmen diverse Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich Zahlungsverkehr benötigt.

Darüber hinaus bedienen die Produkte und Dienstleistungen von Wirecard natürlich auch den schnell wachsenden Bedarf nach Mobile Payment Lösungen am „Point of Sale“ im stationären Handel. Dieser Markt wird nach Einschätzung unserer DZ BANK Analysten in den nächsten Jahren sehr dynamisch wachsen. Gleichzeitig gibt es auch einige positive Nachrichten für Anleger. Die guten Ertragsperspektiven sind aus Analystensicht nicht hinreichend im Aktienkurs reflektiert, insbesondere wenn man die stabil aufwärtsgerichtete Ertragsentwicklung der letzten Jahre berücksichtigt. Aus diesem Grund hat man sich in der DZ BANK Researchabteilung dazu entschlossen, sowohl den fairen Wert für die Wirecard-Aktie von 53,00 Euro als auch das „Kaufen“-Rating zu bestätigen.

Mit Blick auf die aktuelle Geschäftsentwicklung und die fundamentale Analyse des Unternehmens Wirecard, könnte sich zum Beispiel ein Discount-Call-Optionsschein der DZ BANK (WKN: DG3DJT) auf die Aktie des TecDAX-Unternehmens anbieten. Der Strike (Ausübungskurs) dieses Discount-Optionsscheins, der am 24.06.2016 fällig wird (Fälligkeitstag), liegt bei 35,00 Euro, während das Papier mit einem Cap von 40,00 Euro und einem Bezugsverhältnis von 0,1 (10:1) ausgestattet ist. Notiert die Wirecard-Aktie am 17.06.2016 (Bewertungstag) auf oder über dem Cap, kommt es zu der maximalen Auszahlung des Discount-Call-Optionsscheins von 0,50 Euro. In diesem Fall hat der Discount-Optionsschein bei einem aktuellen Kaufkurs von 0,43 Euro seine maximale Rendite von rund 16 Prozent erreicht.
Solange die Wirecard-Aktie am Laufzeitende über 39,30 Euro notiert (aktuell 46,26 Euro), würde der Käufer des Discount-Optionsscheins bei einem derzeitigen Verkaufskurs von 0,43 Euro eine positive Rendite erzielen. Notiert die Aktie jedoch unterhalb des Strikes von 35,00 Euro, kommt es zu einem Totalausfall des eingesetzten Kapitals. Andernfalls beträgt die Rückzahlung, sofern der Aktienkurs zwischen Cap (40,00 Euro) und Strike (35,00 Euro) liegt: (Kurs Basiswert in Euro – Strike in Euro)*0,1.
Ein Beispiel: Bei einem Kurs der Wirecard-Aktie am Bewertungstag von 38,00 Euro beträgt die Rückzahlung je Discount-Optionsschein 0,20 Euro.

Stand 13.01.2016/ Ein Gastkommentar von Stefano Angioni, DZ BANK

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Des Weiteren stellt dieses Dokument weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs erfolgen. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin sollten dem jeweiligen Prospekt entnommen werden. Die Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. Sollten Sie zur Funktionsweise oder den Risiken dieser Kapitalanlage noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die vertreibende Bank. Weitere Informationen unter www.eniteo.de.

Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*