Baden-Württemberg für Immobilienkäufer besonders attraktiv

Wohneigentum ist in Baden-Württemberg in vielen Regionen bezahlbar. Zudem können sich die Wertsteigerungschancen sehen lassen. Das ist das Fazit einer aktuellen Postbank-Studie.

Laut Studienergebnissen finden auch Durchschnittsverdiener fast überall eine finanzierbare 70-Quadratmeter-Wohnung. Eine Eigentumswohnung mit 110 Quadratmetern ist in mehr als der Hälfte der Regionen finanzierbar. Auch in Sachen Wertsteigerungschancen kann sich der Südwesten sehen lassen. Breisgau-Hochschwarzwald zählt bundesweit zu den zehn Topregionen für werthaltige Immobilien, heißt es weiter.

Im Umland von Pforzheim, Heilbronn, Mannheim und Karlsruhe beträgt die Finanzierungslast weniger als 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens. Damit liegt sie unter der von Experten empfohlenen Belastungsgrenze. Selbst die Landeshauptstadt Stuttgart und das wohlhabende Baden-Baden bleiben unterhalb dieser Marke. Nur in Freiburg wird es knapp mit 42 Prozent des Einkommens etwas teurer für Immobilienkäufer. Wer von einem eigenen Haus träumt, wird im deutschen Südwesten ebenfalls fündig. Für Durchschnittsverdiener ist in fast jedem dritten Land- oder Stadtkreis Baden-Württembergs der Kauf eines 130-Quadratmeter-Hauses finanzierbar. Die Gegenden mit der größten Wohnkaufkraft sind dabei der Landkreis Freudenstadt, der Neckar-Odenwald-Kreis und der Zollernalbkreis, so die Postbank.

Auch bei der Aussicht auf Wertsteigerung können sich viele Regionen in Baden-Württemberg laut Postbank-Angaben sehen lassen. Die besten Wertsteigerungschancen für Immobilien bietet der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. In Summe aller untersuchten Faktoren, wie Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage liegt die Region nahe Freiburg an der Spitze des Rankings. Auch im deutschlandweiten Vergleich kann sich der Hochschwarzwald sehen lassen und belegt den zehnten Platz. Den besten Mix aus Finanzierungslast und Werthaltigkeit für eine Eigentumswohnung von 110 Quadratmetern bietet Karlsruhe.

Bildquelle: meineprivatenfinanzen.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*